Startup Support

Informationen rund um Startup Support-Themen.

Im Interview mit Raphael Tobler, einer der Initianten des Home of Innovation, wollen wir wissen, wie sie Startups unterstützen und was sie sich für Schweizer Startups wünschen.
Im Home Office produktiv zu sein ist nicht immer einfach. Wir geben 5 Tipps und Tricks, wie dir der Erfolg beim Arbeiten zu Hause gelingt.
Matthias Käch berät und schult Unternehmen in Fragen zum Schutz des geistigen Eigentums. Im Interview betont er die Wichtigkeit einer Strategie für Schutzrechte, hält jedoch au fest, dass diese nicht immer zwingend notwendig sind. 
Dank ihrer innovativen und einzigartigen Technologie erhielt die coatmaster AG aus Winterthur das Qualitätslabel "SEF.High-Potential KMU". Zudem öffnet sie den Zugang zu wichtigen Investoren über den "UBS Private Investor Circle".
Schuhe online bestellen, inklusive Typenberatung durch einen Computer? Chatbots eröffnen in der digitalen Welt ganz neue Möglichkeiten und bieten für die Nutzer einen echten Mehrwert.
Im Interview mit Erika Schiltknecht vom Jung-Unternehmer-Zentrum wollen wir wissen, wie das Unternehmen Startups unterstützt und was Sie sich für die Schweizer Startup-Szene wünscht.
Bis heute hat COVID-19 die Welt fest im Griff. Doch gefährdet der Virus nicht nur Gesundheit sondern auch Wirtschaft. Somit stellen sich Gründer in der ganzen Schweiz die Frage, wie es weiter gehen soll. Neben der mittelfristigen Finanzierung richtet sich die Aufmerksamkeit auf tägliche Kosten und den Cashflow. Gründer Stefan Huber findet Start-ups müssen auf die Kosten achten und sich wieder auf die Grundlagen des Cash-Managements besinnen. 
Die Bäckerei um die Ecke, das Fitnessstudio eine Querstrasse weiter oder deine Lieblingsbar im Zentrum: sie alle sind geschlossen. Das ist hart. Besonders für das Budget dieser Betriebe. Das Unternehmen Earlybyte hat nun mit Regio.fund eine Antwort auf die Frage: wie helfen?
Anwalt Michael Baier von Wenger & Vieli betreut in seinem Alltag Startups. Er weiss aus Erfahrung, was ein Entrepreneur rechtlich beachten muss. Und wo die Schweizer Startup-Szene noch Potential hat.
So plötzlich wie es gekommen ist, so schnell ist es auch voll: Das Home of Innovation in Winterthur floriert bereits im ersten Monat. Wie ist das möglich?