«Ein Startup zu führen ist wie mit sechs Bällen gleichzeitig zu jonglieren, ohne dass einer zu Boden fallen darf»

Bookings in der Unterhaltungsindustrie abzuwickeln, war in der Vergangenheit das reinste Chaos. Tobias Horka wollte Ordnung in dieses Chaos bringen und hat sich 2016 entschlossen Optune zu gründen.


Optune

Namen der Gründer: Tobias Horka, Joel Meiller, Patrick Horka

Gründungsjahr: 2016


Unsere Geschäftsidee:

Mit Optune können DJs, Bands, Solo-Musiker, Komiker und Künstleragenturen den gesamten Buchungsprozess in der Cloud abwickeln. Optune regelt dabei alles von der Anfrage über die Verarbeitung bis hin zur Publikation der Buchung. Das Buchungsgeschäft wird für die involvierten Parteien transparenter, effizienter und unterstützt aufgrund von Daten vergangener Buchungen.

Vor Optune leitete Mitgründer Tobias Horka während zehn Jahren erfolgreich eine Event- und Künstleragentur. Die Branche war intransparent, man arbeitete nicht effizient, setzte kaum digitale Lösungen ein. Zum Kommunizieren wurden unstrukturiert unterschiedlichste Kommunikationsmittel wie SMS, Whatsapp, Facebook, E-Mail und Telefonie eingesetzt. Die Übersicht zu behalten war schwierig und es passierten Fehler. Dies war erschreckend, denn bei der Abwicklung einer internationalen Buchung sind zwischen 20 und 50 Mittelsmänner oder Zulieferer involviert. Dadurch entstand zwangsläufig ein grosses Chaos. Die Arbeitsweise war zeit- und nervraubend. Tobias Horka verkaufte die damalige Firma, dies führte zum Startschuss von Optune.

Das Optune Gründer-Team Tobias Horka CEO, Joel Meiller CTO und Patrick Horka CFO (Foto: Optune)

Unsere Kunden:

Mit Sicherheit das unterhaltsamste Klientel, das man sich wünschen kann! Die Leute, die uns zum Lachen und zum Tanzen bringen und denen wir einige der schönsten Momente unseres Leben verdanken.

Unsere Kunden sind “Live Performing Künstler“ wie DJs, Bands, Solo-Musiker, Komiker sowie Künstleragenturen und Veranstalter. Kurz: alle, die ein artistisches Programm zum vorführen haben. Bei uns sind kleine Newcomer, semiprofessionell etablierte Acts bis hin zu Award gekrönten Vollprofis vertreten.

Dieses berufliche Know-How haben wir für die Gründung unseres Startups mitgebracht:

Wir haben ein interdisziplinäres dreiköpfiges Gründerteam und können alle relevanten Disziplinen abdecken. Joel, unser CTO, ist ein Experte im Bereich Full Stack Webentwicklung und Deep Learning. CFO Patrick war vor Optune Investment Manager eines Startup-Funds. Er ist Finanzexperte und erfahren mit der Skalierung von Startups und kennt das Fundraising. CEO Tobias Horka ist ein Experte in der Unterhaltungsindustrie. Ich hatte meine damalige Event- und Künstleragentur erfolgreich verkauft, um die Prozesse in der Branche zu revolutionieren. 

Die grössten Herausforderungen:

Die grösste Herausforderung bestand darin, den Fokus nicht zu verlieren und auch vielversprechende Partnerschaften und Kundenwünsche abzulehnen. In der Gründungsphase war das Fokussieren und Priorisieren für das Überleben der Firma ausschlaggebend. Wir haben sehr viel weggelassen, es schmerzt, aber ist unumgänglich.

Unsere grössten Erfolge:

Als wir festgestellt haben, dass Optune mehr als eine Idee ist und Verwendung von etablierten Künstlern und Künstleragenturen findet. Wir zählen Swiss Music Award Gewinner, European MTV Award Gewinner und Red Bull World DJ Champions zu unseren Kunden, sowie deren Management und Künstleragentur. 

So hat sich unser Leben nach der Gründung verändert:

Ein Startup zu führen ist wie mit sechs Bällen gleichzeitig zu jonglieren, ohne dass einer zu Boden fallen darf. Die Gründungsphase ist ein sehr intensiverer Lebensabschnitt, man ist mit dem Kopf ununterbrochen bei der Arbeit. Die Unterhaltungsindustrie von morgen zu gestalten gibt einem aber sehr viel Energie und Motivation.

Ein Blick in die Zukunft:

Nach dem erfolgreichen Abschluss des First Close, läuft gerade die zweite Phase vom Fundraising der Seed Runde. Mit dem Geld werden wir international skalieren. Im Jahr 2022 wird Optune den Break Even erreichen. Auf Produktseite werden wir weitere Akteure auf der Plattform aufschalten, die im Buchungsprozess involviert sind. Beispielsweise werden Manager von Lokalitäten und Techniker einen Zugang erhalten. Zusätzlich verfeinern wir die Algorithmen von Optune. Dadurch können wir Veranstalter und Künstler datenbasiert miteinander verknüpfen. Zu diesem Zeitpunkt wird es für misslungene Buchungen keine Entschuldigung mehr geben.

Unsere wertvollsten Tipps für die Gründung eines Startups:

Erarbeite ein Netzwerk mit anderen Gründer, die weiter sind als du. Du kannst sehr viel von ihnen lernen und ihr könnt euch gegenseitig inspirieren. Die Problemstellungen vieler Startups sind erstaunlicherweise ähnlich. Ebenso relevant ist der intensive persönliche Austausch mit Kunden. Teste die neuen Funktionen oder Produkte vor der Fertigstellung mit ihnen. Ich bin immer aufs Neue erstaunt, wie viel ich bei jedem Testing wieder dazulernen kann.