«Es verändert sich viel in kurzer Zeit»

Im Jahr 2019 wurde das Startup Evenlox von Kevin Gianom und Vitaly Polisky gegründet und mit einem Förderpaket vom Startnetzwerk Thurgau unterstützt. Damit war der Grundstein gelegt und das junge Unternehmen konnte sich in kurzer Zeit in der Eventbranche etablieren. Trotz der aktuellen Krise im Eventbereich sind die beiden Gründer optimistisch und arbeiten an neuen Konzepten.

Autorin: Katja Schmid

Evenlox hat sich innerhalb von nur einem Jahr vom kleinen Startup in eine starke Onlineplattform für Eventlokalitäten entwickelt. Das Gründerteam ging dabei durch Hochs und Tiefs und sammelte viele Erfahrungen. Im Interview mit Kevin Gianom erfahren wir mehr darüber.

Was ist genau das Ziel eurer Onlineplattform?

Mit Evenlox betreiben wir die erste Onlineplattform, über welche einzigartige Eventlokalitäten, Lounges und komplementäre Eventservices vom gewünschten Zielpublikum mit nur wenigen Klicks und in direkter Interaktion mit dem Anbietenden gebucht werden können. Mit unserem persönlichen Concierge-Service helfen unsere Event-Experten unseren Buchenden zudem kostenlos, die perfekte Location für ihren Anlass zu finden. Dabei wird für die Anbietenden nicht nur das Buchungsmanagement und die gesamte Zahlungsabwicklung übernommen, sondern durch die SEO-optimierte Plattform auch nachhaltig deren Sichtbarkeit, Auslastung und somit deren Umsatz erhöht.

Evenlox
Das Gründer Team: Kevin Gianom, Isabel Bischof, Timothy Brülisauer. (Foto: Evenlox)

In welchen Bereichen hat euch das Startnetzwerk unterstützt?

Es bedeutet uns viel, von meinem Heimatkanton Thurgau, als auch vom Kanton St. Gallen, in welchem ich ein Teil meines Studiums absolviert habe, gefördert zu werden. Was mich besonders freut, dass dadurch eine Zusammenarbeit von Startnetzwerk Thurgau und Startfeld St. Gallen entstanden ist und nun auch andere Startups davon profitieren können. Spezifisch konnten wir im Bereich Treuhand von Startnetzwerk profitieren, als auch vom Netzwerk der individuell beteiligten Personen.

Was sind euer Lessons Learned aus der Firmengründung?

Die Startup-Welt ist eine dynamische Welt, wodurch sich viel in kurzer Zeit verändert. Daher ist es wichtig, möglichst agil zu sein und sich den Umständen immer wieder anzupassen, aus Fehlern zu lernen und auf konstruktives Feedback einzugehen.

Vor ca. einem Jahr seid ihr gestartet und habt bereits über 2’400 Eventlocations auf eurer Onlineplattform. Wie habt ihr euch so schnell vernetzt?

Für viele unserer Partner haben wir anfänglich ein individuelles und persönliches Profil erstellt. Zudem sind sowohl das Profil bei uns als auch die eingehenden Buchungsanfragen kostenlos. Dies macht es für Anbieter besonders attraktiv dabei zu sein und Evenlox zum ersten Marktplatz seiner Art.

Die aktuellen Einschränkungen trifft die Eventbranche sehr hart. Wie seht ihr die Entwicklung im Event Bereich in die Zukunft?

Die Eventbranche ist sicherlich eine der am härtesten betroffenen Branchen und die Auswirkungen werden gross sein. Wir sind davon aber überzeugt, dass es immer Events geben und brauchen wird. Sei es geschäftliche, soziale oder private Events, eine physische Präsenz wird es immer benötigen und macht auch das Leben lebenswert.

Arbeitet ihr bereits an neuen Konzepten?

Nachdem wir mittlerweile eine beträchtliche Anzahl an registrierten Lokalitäten vorweisen dürfen, arbeiten wir nun am Aufbau des Angebotes für Eventdienstleister wie Catering, Musiker und Event-Technik, mit dem Ziel schon bald alle Bedürfnisse rund um den Event anzubieten. Ebenfalls möchten wir vermehrt auf eine noch bessere Customer Experience eingehen, indem wir den bereits angesprochenen Concierge-Service lancieren.

Vielen Dank für das Interview!


Evenlox_Logo

Webseite