Auf das «Go» wartet der Entrepreneur Club Winterthur (ECW) nicht. Wo Winterthurer Startups ein Problem haben, Inspiration brauchen oder auf Know-how angewiesen sind, ist der ECW am Start.

Autorin: Alyssia Kugler

Der Entrepreneur Club Winterthur (ECW) unterstützt Startups überall während ihrer Laufbahn. Erkennt ein Startup ein Problem im Startup-Umfeld, braucht Inspiration für die Weiterentwicklung oder will sich über Themen wie Versicherung, Verträge, Businessplan, oder Marketing informieren, hilft der ECW gerne ein.

Günstige Arbeitsplätze im Home of Innovation

Unter den Winterthurer Startups kristallisierte sich in den letzten Jahren heraus, dass es wenige günstige Büros gibt. Das Bedürfnis nach Startup-gerechten Büroräumlichkeiten wurde mehrfach an den ECW herangetragen. Der Verein konnte dieses Bedürfnis erfolgreich an über ein Dutzend Privatpersonen kommunizieren, die innerhalb eines Jahres als Privatinvestoren diese Marktlücke für die Startup-Szene füllten. Dazu gründeten sie die Startup & Innovation Space AG, bekannt als Home of Innovation in Winterthur Töss. Die 1300 Quadratmeter auf dem Rieter-Areal wurden mit Startup-Büros und Co-Working-Plätzen ausgebaut und waren sofort ausgebucht.

Ganz nah dran an den Startups

Die Partnerschaft zwischen dem Home of Innovation und dem Entrepreneur Club besteht über die Vermittlung des Bedürfnisses nach günstigen Büros und Arbeitsplätzen hinaus. Der ECW arbeitet tageweise im Co-Working-Bereich. «Dadurch, dass wir im Home of Innovation ganz nah an den Startups sind, erfahren wir direkt von ihren Problemen. So können wir unseren Startup-Support bestens nach den realen Bedürfnissen ausrichten», erklärt Jasmina Gloor, Kommunikations- und Eventverantwortliche des Entrepreneur Club.

Home of Innovation
Der ECW arbeitet im Co-Working-Bereich des Home of Innovation und ist somit ganz nah an den Startups. (Foto: Home of Innovation)

Events voller Inspiration, Kontakte und Wissen

Die Events des ECW bringen Gleichgesinnte zusammen, vernetzen Gründer mit Investoren und inspirieren zu Gründungsideen. Die Startup Night, die jährlich im Herbst stattfindet, bietet das volle Programm. Keynote Speaker inspirieren die Besucher zu Startup-Visionen und das Startup Forum ist eine Chance für Jungunternehmen, sich vor Besuchern und Investoren zu präsentieren. Währenddessen können Gründerinnen und Gründer ihre ersten Fragen rund um Versicherungen und Rechtsangelegenheiten kostenlos im Infocorner klären und sich in den Workshops mit verschiedenen Themen auseinandersetzen. Am Hack Winterthur, der dieses Jahr wegen des Coronavirus vom 13. bis 15. November 2020* stattfindet, arbeiten innovative Köpfe an den Problemen von Grossunternehmen und lösen diese sogenannten «Challenges» innerhalb von 48 Stunden. Dies fördert die Verknüpfung von Neuem und Bestehendem, Studierenden und Unternehmen und auch allgemein das innovative und unternehmerische Denken.

Der ECW schmiedet weitere Pläne

Damit auch der Entrepreneur Club neue Inspiration tanken kann, hat sich der Vorstand ein Sommerwochenende intensiv mit der zukünftigen Vision beschäftigt. Es wurden Fokus und Klarheit geschaffen, aber auch neue Ideen gesammelt und Zukunftspläne geschmiedet. Fest steht, dass die Mission des ECW und die neuen Pläne einen intensiven Workload mit sich bringen. Aber der Verein ist bereit: Er hat sein Team im Verlauf des vergangenen Jahres mit einer Festangestellten und einer Praktikantin verstärkt. Diese zusätzliche Power ist definitiv nötig, um die vielen Ideen des Vereinvorstands und der Mitglieder Wirklichkeit werden zu lassen. Die ehrenamtlich arbeitenden Aktivmitglieder können diese grossen Aufgaben nicht mehr alleine stemmen. Dennoch sucht der Verein nach wie vor Helferinnen und Helfer für die grossen Events.

Entrepreneur Club Winterthur
Der tatkräftige Vorstand vom ECW. (Foto: Roger Basler)

Die Nummer 1 für Startups

Obwohl durch das Coronavirus einige Veranstaltungen und Workshops verschoben oder abgesagt werden mussten, herrscht beim Entrepreneur Club keineswegs Stillstand. Ende Juni fand mit dem Grillevent der erste Event seit dem Lockdown im März unter freiem Himmel und unter Einhaltung der gesetzlich vorgelegten Besucherzahlen und Bestimmungen statt. 170 Gäste durften wir zusammen mit dem Technopark Winterthur willkommen heissen. Dass die Vereinsmitglieder und externen Besucher regelmässig an unseren Events teilnehmen und unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, zeigt, wie erfolgreich der ECW in Winterthur etabliert ist. Schliesslich ist das auch das Ziel. «Wir setzen uns für Startups und deren Anliegen ein und stehen ihnen jederzeit zur Verfügung. Unterdessen erreichen uns Anfragen aus der ganzen Schweiz – und wir sind noch lange nicht fertig!», erzählt Raphael Tobler, Präsident und Mitgründer des Entrepreneur Club Winterthur. Also bleibt auf dem Laufenden!

So läuft euch nichts davon: Folgt dem ECW auf Facebook, Instagram und LinkedIn oder meldet euch kostenlos als Mitglied an, um den Newsletter zu erhalten.

Du würdest gerne der Startup-Szene Winterthur helfen? Melde dich per E-Mail an hello@ec-w.ch oder wende dich an einem Event von uns an jemanden, der ein ECW-Shirt trägt. Ready? Go!

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Startup Magazin 2020.

logo_entrepreneur_club_winterthur

Webseite