Technopark Winterthur: Wo Startups abheben

Als Tatbeweis für sein Engagement für Startups und Unternehmertum hat der Technopark Winterthur das Erdgeschoss seines Gebäudes im Lokstadt-Areal zu einem attraktiven Treffpunkt und Veranstaltungsstandort ausgebaut. Auf über 1000 Quadratmetern stehen nun inspirierende und attraktive Räume für Networking, Coworking, Workshops und Events zur Verfügung.

Stärkung des Wirtschaftsstandorts Winterthur

Mit dieser erheblichen Investition fördert der Technopark Winterthur die Startups, das Unternehmertum und die Innovationskraft in der Region Winterthur mit einem inspirierenden Veranstaltungs- und Begegnungsort. «Den Plan zum Umbau haben wir mit vielen Anspruchsgruppen ausführlich diskutiert und mehrmals optimiert – jetzt ist er Realität. Wir freuen uns alle riesig auf die neue Atmosphäre im Technopark. Ich bin überzeugt, dass der Technopark damit den Wirtschaftsstandort Winterthur weiter stärkt und über die Region hinaus noch bekannter macht.», sagt Geschäftsleiter Thomas Schumann. Der Umbau konnte innerhalb des geplanten Kostendachs von zwei Millionen realisiert werden, grossmehrheitlich mit Planern und Handwerkern aus Winterthur oder der nahen Region.

Technopark Winterthur
Der neue Empfang im Technopark Winterthur. (Foto: Beat Märki)

Vielfältiges Angebot im Erdgeschoss

Durch den Umbau wurde das gesamte Erdgeschoss des Technopark-Gebäudes zu einem öffentlichen Treffpunkt für innovative Unternehmen und kreative Köpfe. Sämtliche Konferenz-, Seminar- und Sitzungsräume, die vorher im Gebäude verteilt waren, wurden ins Erdgeschoss verlegt. Die dadurch gewonnenen und deutlich vergrösserten Eventflächen erhöhen die Attraktivität für potenzielle Veranstalter nochmals deutlich. Der zentrale Haupteingang mit Reception Desk heisst die Besucher willkommen. Zudem wurden weitere Flächen mit viel Besuchsverkehr, wie der Co-working Space «WORKERIA», ins Parterre verlegt. Das Angebot für Co-worker und für informelles Networking ist nun dank einer inspirierenden Innenarchitektur und akustischen Massnahmen deutlich aufgewertet.

Technopark Winterthur
Im Bistro werden täglich frische Menüs serviert. (Foto: Beat Märki)

Das Bistro: mehr als Verpflegung

Das bisherige Verpflegungsangebot wurde den veränderten Bedürfnissen der Startup-Mitarbeitenden und der Event-Besucher angepasst. Neu ist die in Winterthur bekannte Catering-Firma Maiergrill AG für das Wohl der Gäste besorgt. Sie hat dafür eine eigene Linie «wave.catering» aufgebaut und bietet neben dem Tagesbetrieb im Bistro auch innovative Catering-Dienste für sämtliche Veranstaltungen im Technopark an. Die Öffnungszeiten des Bistros wurden verlängert. Das vielfältige Angebot reicht von Kaffee und Gipfeli am Morgen über Mittags-Lunches bis hin zum Feierabendbier. Nebst den rund 400 Personen (inkl. RAV/ZHAW) im Technopark selbst, richtet sich das Angebot auch an die Nachbarschaft (Lokstadt, Lagerplatz) und sorgt für Mitarbeitende der umliegenden Unternehmen für eine kulinarische Abwechslung und einen geistigen Tapetenwechsel.

Technopark Logo