«ZHAW Startup Challenge 2019»

Die ZHAW Startup Challenge geht dieses Jahr in die fünfte Runde und bietet unternehmerisch interessierten Studierenden und Mitarbeitern der gesamten ZHAW wieder die Möglichkeit erste Startup-Luft zu schnuppern. Im vergangenen Jahr hat Steven Rüttimann mit seinem Startup Blockflyer erfolgreich an der ZHAW Startup Challenge teilgenommen und durfte anschliessend die Schweiz am internationalen Wettbewerb «Virginia Tech Global Entrepreneurship Challenge» in den USA vertreten.

Wir haben Steven interviewt und ihn nach seinen Erfahrungen gefragt:

Was macht Blockflyer?

Blockflyer ist ein revolutionäres Bezahlsystem, welches Flugreisende mit einer einzigen Währung in nur einem einzigen Account ausstattet. Blockflyer tauscht Flugmeilen der Reisenden in eine eigene Kryptowährung, welche ungeachtet von Allianzen und Meilenprogrammen bei allen unseren Partnern als Zahlungsmittel verwendet werden kann.

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Die Idee kam ziemlich spontan, als ich vor über einem Jahr zusammen mit einem guten Freund ein Bier trinken war und wir uns plötzlich dachten, wie cool es wäre, genug Flugmeilen zu haben, um einen First-Class Freiflug über den Atlantik zu buchen. Wir entwickelten dann ein rudimentäres System, um genügend Meilen zu sammeln.

Als du an der Virginia Tech angekommen warst, was waren deine ersten Eindrücke?

Was mich beeindruckte, ist die “College-Kultur”, die in den USA existiert. Das universitäre Leben ist da bis ins letzte Detail geregelt und der Campus gleicht eher einer Kleinstadt. Dies ist sicherlich etwas, was wir in Europa schon alleine aus Platzgründen nie in gleichem Ausmass haben werden. Wenn man nicht will, braucht man den Campus das ganze Semester über nie zu verlassen, da alles vor Ort besorgt, geregelt oder beschafft werden kann. Auch Freizeitangebote kommen da nicht zu kurz.

 

Steven Rüttimann an der Virginia Tech Global Entrepreneurship Challenge

 

Während deines Pitches ging plötzlich dein Mikrofon aus und laute Musik schaltete sich ein (aufgrund eines technischen Fehlers). Wie hast du es geschafft, in so einer Situation cool zu bleiben?

Es fiel mir noch nie wirklich schwer, vor Leuten zu sprechen. Zudem habe ich in Vorbereitung auf den Pitch in den USA im Rahmen der ZHAW Startup Challenge ein super Coaching erhalten – das hat mir natürlich auch geholfen, nicht aus dem Konzept zu kommen. Ich habe dann versucht mit dem Publikum und insbesondere auch mit der Jury zu interagieren, um keine Zeit beim Pitch zu verlieren und die Situation gekonnt zu überbrücken.

Was waren deine persönlichen Highlights während der Woche in Virginia?

Etwas was für mich mitunter am wertvollsten war, war die Zusammenarbeit mit meiner Host-Company – einer lokalen Unternehmung, mit welcher die Teams in der Woche vor dem Pitch zusammenarbeiten, um einerseits mehr über die amerikanische Startup-Kultur zu lernen und andererseits den Pitch zu üben. Wie es der Zufall wollte, handelte es sich bei meiner Host-Company um einen Software-Developer mit Blockchain-Expertise, was die Zusammenarbeit für mich natürlich unglaublich wertvoll machte!

Welche Learnings hinsichtlich Blockflyer und auch deiner weiteren unternehmerischen Karriere konntest du aus den USA mit nach Hause nehmen?

Für mich war es sehr interessant zu sehen, wie der amerikanische Markt auf das Thema Blockchain bzw. Kryptowährungen reagierte. Auf der einen Seite stehen die technologischen Befürworter, mit denen die Diskussionen in diesem Bereich auch immer leichtfallen. Auf der anderen Seite musste ich aber auch feststellen, dass ein grosser Teil des Landes sehr skeptisch gegenüber Kryptowährungen ist. Die Stimmung ist in Europa und der Schweiz zwar ähnlich, aber bei Weitem nicht so extrem.

 

Bewerbt euch für die ZHAW Startup Challenge 2019 – alle Ideen sind gefragt!

Die ZHAW Startup Challenge steht allen immatrikulierten Bachelor- und Master-Studierenden sowie Mitarbeitenden der ZHAW offen. Die Sieger fliegen Ende August 2019 für das grosse Finale nach Virginia und erhalten eine kostenlose Mitgliedschaft und Coaching im RUNWAY Startup Incubator.

Ihr habt noch keine zündende Idee oder kein Team? Kein Problem! Beim Kick-Off Event helfen wir euch, ein Team mit einer Idee zu finden. Meldet euch über unsere Webseite für einen der Kick-Off Events an: Winterthur am 25. März 2019 oder Wädenswil am 26. März 2019. Wir unterstützen euch mit Coaching und Workshops bei der Weiterentwicklung eurer Idee und den Vorbereitungen für Virginia. Seid ihr bereit für das Abenteuer?

 

Informationen & Anmeldung: www.zhaw.ch/startupchallenge